Unesco-Welterbe Loreley

Die Loreley - Mythos und Sinnbild zugleich. Kaum eine Sage hat sich weltweit so verbreitet wie die traurige Geschichte der blonden Loreley.  Zum ersten Mal erscheint 1801 in einer romantischen Ballade des Dichters Clemens Brentano der Name Loreley (Lorelei). In dieser Ballade ist sie eine Schönheit aus dem Ort Bacharach, die sich von ihrem Liebsten betrogen das Leben nehmen will. Doch der Bischof, fasziniert von ihrer Schönheit und Anmut, schickt sie ins Kloster. Auf der Reise dorthin macht sie an dem Felsen halt, um nochmals zum Schloss ihres Geliebten zurück zu blicken. Als sie meint ihn davon fahren zu sehen stürzt sie sich verzweifelt in die Fluten. Im Rhein Märchen hat Brentano das Thema abgewandelt, so erscheint 1810 die Loreley (Lorelei) als unglückliche Frau Lurley, die auf einem Felsen sitzend ihr langes blondes Haar kämmt und die Schiffer ins Verderben stürzt. 

 

Foto Tour

Jeden Monat neu im Newsletter! Bestellen Sie sich die aktuellen Angebote und amüsante Anekdoten bequem per E-Mail.

Bewertungen