Ausblick

Pünktlich zu den Feierlichkeiten rund um unser 75. Jubiläum haben wir die Umbau- und Renovierungsarbeiten des Restaurants sowie des Empfangsbereiches abgeschlossen.

Es ist eine gelungene Melange aus Alt und Neu entstanden. Im Vordergrund stand der Neubau eines Wintergartens zum Rhein, der Platz für 50 Restaurantgäste bietet. Der Raum kann aber auch für Feierlichkeiten genutzt werden. Im Zuge der Maßnahmen erhielten sowohl die Rezeption als auch die „Vinothek“, in welcher die Weine des Familienweinguts „Toni Lorenz“ zum Verkauf angeboten werden, einen neuen Platz. Dank der neuen Raumaufteilung ist alles heller, offener und großzügiger geworden. Gleichzeitig haben wir jedoch großen Wert auf die Erhaltung von historischem Altbestand wie Wandverkleidungen, Fußboden und Mobiliar im Stil des Art Déco aus den 1930er Jahren gelegt oder dieses Design punktuell für die Neuausstattung gewählt.

Auch galt es, bei der Gestaltung der Außenfassade die Auflagen der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (ehemals Bezirksregierung) zu erfüllen, da das Weinhotel Landsknecht inmitten der „UNESCO-Welterberegion Mittelrhein“ liegt. Für die Durchführung aller Arbeiten wurden ausschließlich regionale Handwerksbetriebe aus maximal 15 Kilometer Entfernung beauftragt.

Ausblick – der Name ist Programm

Wer im renovierten Restaurant „Landsknecht“ speist, darf auf rund 75 Jahre alten und „dampfgebogenen“ Jugendstil-Buchenholzstühlen aus der Entstehungszeit des Hotels Platz nehmen. Diese wurden im Zuge der Neugestaltung restauriert, neu gepolstert und fügen sich authentisch in das Gesamtambiente ein.

Der 80 Quadratmeter große Raum wird dominiert von einem weinroten Teppich mit goldgelben Floralmuster, das sich auch auf der Stuhlbepolsterung wiederfindet, wirkt auf seine Gäste fast wie das Restaurant auf einem Schiff, denn die großen Panoramafenster liegen nur wenige Meter vom Rhein entfernt und geben einen spektakulären Blick direkt auf das Wasser und die Weinberge frei. Passend zum Design des Art Déco finden sich auf den weißen Wänden sowie der Decke dezente Malereien, die die typischen Pflanzenranken und -blüten im Stil art deco darstellen, und zugleich eine Brücke zum Thema Wein schlagen.